In eigener Sache

 

 

Man sagt, ich sei ein schlimmer Pyrokleptomane
Ich hätt stets ein Feuerzeug in meiner Hand
Jemand fragte mich: Warum stirbst du nicht woanders?
Weil er nirgendwo ein Feuerzeug mehr fand.
Großer Geist, komm herbei
Zeige ihm das Grauen ringsumher
Brich die Gegenwehr

Und jetzt zück das Scheckheft
Und bezahl den Preis
Zück das Scheckheft
Und flüstere in mein Ohr
Was ich an dir verlor
Und führe mich sanft

Man sagt, ich sei ein Wanderer auf verschlungenen Pfaden
Doch vor großen, lichten Plätzen hätt ich Angst
Doch weit gefehlt, obgleich mein Körper sehr prekär ist
Hält er nur durch andere Körper die Balance
Überfluß wird Überdruß, ein müder Kuß
Ist alles, was verbleibt
Von der Unfaßbarkeit

Und jetzt zück das Scheckheft
Und bezahl den Preis
Zück das Scheckheft
Und flüstere mir ins Ohr
Wie nachher und zuvor
Und führe mich sanft

Überfluß wird Überdruß, ein müder Kuß
Ist alles, was verbleibt
Von der Unfaßbarkeit

Und jetzt zück das Scheckheft
Und bezahl den Preis
Zück das Scheckheft
Und flüstere in mein Ohr
Was ich an dir verlor
Und jetzt zück das Scheckheft
Spar dir die Details
Zück das Scheckheft
Sei nicht so verbohrt
Steh zu deinem Wort
Und töte mich sanft

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *